Neues vom Hohen Markt

Freitag,
11. November 2016

Neue Weinbar eröffnet im MERKUR Hoher Markt

img_4146631

Weinliebhaber, Weinkenner und all jene, die es noch werden möchten, dürfen sich freuen, denn im zweiten Stock des MERKUR Flagship Stores in der Wiener Innenstadt eröffnet heute eine neue Weinbar. Das Besondere daran: Zur Auswahl steht das gesamt Sortiment der Weinabteilung – insgesamt 1.200 Weine aus der ganzen Welt können flaschenweise direkt an der Bar konsumiert werden. Weißweine werden binnen fünf Minuten auf Trinktemperatur gekühlt.

Darüber hinaus gibt es monatlich wechselnde Weine im Glas zum Probieren und Verkosten. Ergänzt wird das Weinangebot um eine kleine Speisekarte mit exquisiten Antipasti und Köstlichkeiten wie Beef Tatar, Lachscarpaccio oder Fines de Claire-Austern. Die Weinbar im MERKUR Hoher Markt ist montags bis freitags von 8:30 bis 22:00 Uhr sowie samstags von 8:30 bis 18:00 Uhr geöffnet.

Exklusive Vorab-Eröffnung Eine feierliche Vorab-Eröffnung im exklusiven Rahmen gab es bereits gestern Abend. Kerstin Neumayer, MERKUR Vorstandsvorsitzende, und Leo Krastev, Marktmanager MERKUR Hoher Markt, hießen gemeinsam mit den beiden gastronomischen Leitern der neuen Weinbar, Herbert Schmid und Christian Kaufmann, die Gäste willkommen. Neben zahlreichen österreichischen Top-Winzern zählten zu den anwesenden Gästen u.a.: Frank Hensel, Vorstandsvorsitzender der REWE International AG, Moderator und Gault Millau Österreich Herausgeber Karl Hohenlohe, Melanie Moser, Weinprinzessin von Niederösterreich 2015-2017 sowie Vanessa Steinmetz- Bundy und Hannes Steinmetz von BUNDY BUNDY.

Bild v.l.n.r.: Herbert Schmid, Christian Kaufmann

Freitag,
28. Jänner 2016

„Gruyère AOP 1655“ Gewinnspiel:
ÜBERREICHUNG des Hauptgewinnes im MERKUR Hoher Markt

img_3838323

Der exklusive Hauptpreis des nationalen „Gruyère AOP 1655“ Gewinnspiels ist vergeben!

Gemeinsam mit der Markteinführung der international prämierten Schweizer Käsekreationen “Gruyère AOP 1655” und “Gruyère AOP d’Alpage“ im vergangenen November wurde ein österreichweites Gewinnspiel für unsere Kundinnen und Kunden gestartet. Zu gewinnen war eine 3-tägige Reise in die Region Gruyère, der Herkunft dieser in traditioneller Handwerkskunst hergestellten Hartkäse. Nach starkem Zuspruch von über 2200 MERKUR Käse-Fans fand nach Verlosung nun die Übergabe des Preises an seinen hoch erfreuten Gewinner statt. Bei bester Stimmung erhielt Thomas Autengruber aus Gloggnitz, Niederösterreich den Preis durch den Market Manager Österreich bei Schweiz Tourismus, Urs Weber, den Marktleiter des MERKUR Hoher Markt, Leo Krastev und den jüngst prämierten AMA Käsekaiser 2016, Markus Plosky, überreicht. „Ich bin ehrlicher Käsefan – vor allem von Schweizer Produkten wie jenem aus dem Gewinnspiel.

Da ich weder die Schweiz besucht noch bei einem Gewinnspiel je gewann, freue ich mich insbesondere bei Merkur in die Gunst von Fortuna gekommen zu sein“ gestand Thomas Autengruber, Gewinner des Hauptpreises in einer ersten Reaktion. An dieser Stelle wollen wir uns bei allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern des „Gruyère AOP 1655“ Gewinnspiels herzlich bedanken und freuen uns mit unserer Käse-Feinkost weiter verwöhnen zu dürfen.

Bild (v.l.n.r.: Urs Weber, Thomas Autengruber, Markus Plosky)

Freitag,
13. November 2015

Käsekaiser 2016 - Schönste Käsevitrine Lebensmittelhandel über 1.600 Quadratmeter

img_3769552

Wir freuen uns, dass MERKUR Hoher Markt in der Kategorie "Schönste Käsevitrine Lebensmittelhandel über 1.600 Quadratmeter" beim Käsekaiser 2016 gewonnen hat.

Mehr Informationen finden Sie hier

Freitag,
6. November 2015

Verkostung des prämierten “Gruyère d’Alpage” im MERKUR Hoher Markt mit dem SWISS CHEESE CHAMPION Jean-Marie Droz

img_3769192

Am 6. und 7. November fand im MERKUR Hoher Markt eine exklusive Verkostung der ausgezeichneten Schweizer Käsekreationen “Gruyère AOP 1655” und “Gruyère AOP d’Alpage“ statt. Der 2014 zum besten Schweizer Käse gewählte „Gruyère AOP d’Alpage“ von SWISS CHEESE CHAMPION Jean-Marie Droz und der ebenfalls vielfach ausgezeichnete „Gruyère AOP 1655“ gelten zu Recht als die Stars der Gruyère Käse.

Am 6. und 7. November hatten Kundinnen und Kunden von MERKUR Hoher Markt die exklusive Möglichkeit, die beiden prämierten Käsekreationen zu verkosten. Zu Gast bei der Präsentation am Freitag waren, neben Jean-Marie Droz, auch der Schweizer Botschafter in Wien, Christoph Bubb, und der Generalsekretär der Schweizer Handelskammer, Urs Weber, der die Vorzüge der Schweizer Region Gruyère für die Herstellung außerordentlich delikater Käsekreationen betonte. Gerald Roux, CEO von Gruyère S.A. und Marc-Andre Perret, Geschäftsführer der Nutryz GmbH, strichen hervor, was den in Österreich exklusiv im MERKUR Hoher Markt erhältlichen „d’Alpage“ und den in allen MERKUR Märkten verfügbaren „1655“ so besonders macht:

„Im Gruyère AOP werden die besten Zutaten, der Charakter einer traditionellen Region und seit dem Jahr 1655 bewährte Handwerkskunst vereint und ergeben seinen unnachahmlichen Geschmack. Für uns ist es wichtig, dieses ursprüngliche Stück Schweiz den österreichischen Genießern gemeinsam mit MERKUR näher zu bringen“, so der Geschäftsführer der Nutryz GmbH, die für den Vertrieb in Österreich zuständig ist.

MERKUR Vorstand Kerstin Neumayer zeigte sich begeistert, „durch die Kooperation mit der Schweizer Botschaft und der Nutryz GmbH zwei einzigartige Kreationen des besten Schweizer Käses präsentieren zu können. Wir freuen uns, unseren Kundinnen und Kunden seit der Eröffnung des MERKUR Flagship Stores am Hohen Markt immer wieder ganz besondere Spezialitäten anbieten zu dürfen.“

Bilderdownload Verkostung des prämierten “Gruyère d’Alpage” unter:
http://www.apa-fotoservice.at/galerie/7286

Credits: MERKUR Warenhandels AG/APA-Fotoservice/ Richard Tanzer

Rückfragehinweis:
Team Media Relations REWE International AG, Industriezentrum NÖ-Süd, Straße 3, Objekt 16, A-2355 Wiener Neudorf
Tel.: +43 2236 600 5265, E-Mail: mediarelations@rewe-group.at

Donnerstag,
26. März 2015

Italienischer Botschafter bei „Genusstour durch Italien“ im MERKUR Hoher Markt

img_3558865

Hoher Besuch bei der „Genusstour durch Italien“ im MERKUR Hoher Markt am heutigen Vormittag:

Der italienische Botschafter in Österreich, Giorgio Marrapodi, verkostete gemeinsam mit seinem Landsmann Antonio Ventresca, Handelsrat und Direktor der Italienischen Agentur für Außenhandel (ICE), Spezialitäten aus seiner Heimat. Im Rahmen der „Genusstour durch Italien“ stellt eine bunte Auswahl traditioneller, italienischer Lebensmittelproduzenten den ganzen Tag lang ausgewählte Produkte ihres Sortiments im MERKUR Flagship Store in der Wiener Innenstadt vor. Neben der Verkostung haben die Besucherinnen und Besucher auch die Möglichkeit, die Produkte zu bewerten und so mit ihrem Feedback das exklusive Sortiment von MERKUR Hoher Markt mitzubestimmen – denn die am besten bewerteten Spezialitäten werden auch in Zukunft im Markt erhältlich sein.

Rückfragehinweis:
Mag. Ines Schurin, Pressesprecherin und Leiterin Media Relations
REWE International AG, Industriezentrum NÖ-Süd, Straße 3, Objekt 16, A-2355 Wiener Neudorf
Tel.: +43 2236 600 5261, E-Mail: i.schurin@rewe-group.at

Montag,
16. März 2015

„Genusstour durch Italien“: Verkostung und Bewertung italienischer Spezialitäten bei MERKUR Hoher Markt

img_3547939

Am 26. März ist es soweit:
dann dürfen die Kundinnen und Kunden von MERKUR Hoher Markt mitbestimmen, welche italienischen Köstlichkeiten künftig in das Sortiment des Marktes aufgenommen werden. Im Rahmen einer „Genusstour durch Italien“ lädt der MERKUR Flagship Store, gemeinsam mit der Italienischen Agentur für Außenhandel (ICE), zu einer Verkostung und Bewertung ausgewählter Spezialitäten aus Italien.

Die italienische Küche erfreut sich in Österreich sehr großer Beliebtheit. Dass diese aber weitaus mehr zu bieten hat als Pizza und Pasta, beweist eine bunte Auswahl an elf italienischen Lebensmittelproduzenten, die am 26. März von 10 bis 18 Uhr ausgewählte Produkte ihres Sortiments im MERKUR Flagship Store in der Wiener Innenstadt vorstellen. So lädt beispielsweise die Destilleria „Caffo“ zur Verkostung von fruchtigem Grappa und Limoncello ein und bei „Vincenzi“ können aromatische Liköre probiert werden. Egal ob Prosciutto crudo, toskanische Salsiccia, Wildschweinsalami mit Trüffel oder unterschiedliche Schinkenspezialitäten – für Fleischliebhaber ist bei der großen Auswahl von „Viani“ garantiert etwas dabei.

Aus dem Prino-Tal, vor allem bekannt für hervorragendes Olivenöl, das teilweise heute noch in den alten traditionellen Ölmühlen gepresst wird, kommt das Bio-Olivenöl von „Frantoio Ghiglione“ – ergänzt wird das Angebot um entkernte Taggiasche-Oliven im Glas, Nuss-Sugo und Bio-Pesto sowie Kapernpaté. Die „Azienda Agricola Bertoia“ präsentiert sich mit in Öl eingelegtem Gemüse, wie Radicchio und Melanzane. Robiola-Käsespezialitäten und Ziegenkäse von „Cora“ sowie Mozzarella die Bufala Campana DOP von „Campania Felix“ runden das italienische Geschmackserlebnis ab.

Im Anschluss an die Verkostung bestimmen die Besucherinnen und Besucher mit ihrem Feedback das exklusive Sortiment von MERKUR Hoher Markt mit, denn die am besten bewerteten Spezialitäten werden auch in Zukunft im Markt erhältlich sein. Unter allen teilnehmenden Kundinnen und Kunden wird eine 5-tägige Genussreise in die Toskana verlost, welche geführte Verkostungstouren in mittelalterliche Dörfer beinhaltet. Sponsor ist die Vereinigung B.E.A., welche sich dem Aufspüren von Erzeugern verschrieben hat, die sich mit ihrem Anbaugebiet stark verbunden fühlen, großen Wert auf Produktqualität legen und Mitarbeiter sowie Umwelt respektieren. Nach der Begrüßung durch den italienischen Botschafter, Giorgio Marrapodi, wird die Veranstaltung durch Antonio Ventresca, Handelsrat und Direktor der Italienischen Agentur für Außenhandel, eröffnet.

Rückfragehinweis:
Mag. Ines Schurin, Pressesprecherin und Leiterin Media Relations
REWE International AG, Industriezentrum NÖ-Süd, Straße 3, Objekt 16, A-2355 Wiener Neudorf
Tel.: +43 2236 600 5261, E-Mail: i.schurin@rewe-group.at

Mittwoch,
17. Dezember 2014

Auszeichnung: Kim Sohyi erkocht zwei Hauben für MERKUR Hoher Markt

img_3447110

Das „KIM kocht“-Restaurant im MERKUR Hoher Markt darf sich seit kurzem mit zwei der renommierten Gault Millau-Hauben schmücken. Chef de Cuisine Kim Sohyi konnte mit ihrer kreativen Kochkunst 16 von 20 Punkten erzielen und erhält somit die beiden begehrten Hauben.

Bereits seit Oktober 2012 können Gourmets die asiatisch inspirierte 5-Elemente-Küche der Südkoreanerin Kim Sohyi in ihrem Restaurant im MERKUR Hoher Markt genießen. Mit der aktuellen Auszeichnung darf sich das Restaurant nun auch in die Liste der österreichischen Haubenlokale reihen. „In meinem Restaurant im MERKUR Hoher Markt möchte ich einen neuen Gastrotrend setzen. Es geht mir vor allem darum, meinen Gästen ein spezielles Lebensgefühl zu vermitteln – das gelingt zum einen durch die gesunde 5-Elemente-Küche, für die ich vorwiegend Produkte aus rein biologischem Anbau verwende, zum anderen aber auch durch die entspannte Umgebung im Restaurant. Jeder Gast ist für mich ein Freund und soll sich hier wie zu Hause fühlen“, so Preisträgerin Kim Sohyi. „Generell sind Nachhaltigkeit, Frische und höchste Qualität der Zutaten extrem wichtig für meine Gerichte. Alle verwendeten Produkte sind auch direkt im MERKUR Hoher Markt erhältlich.“

„Gute Küche ist ein Kompliment an die Sinne“ Dieser Leitsatz begleitet Kim Sohyi seit jeher in ihrem kulinarischen Schaffen. Die erfolgreiche Zusammenarbeit mit MERKUR Hoher Markt ermöglicht der Haubenköchin den direkten Zugang zu hochwertigen, täglich frischen Zutaten. „Unser Flagship-Store am Hohen Markt hat sich inzwischen als Marktplatz für Genuss und Lebensfreude sehr gut etabliert, was durch diese renommierte Auszeichnung auch bestätigt wird. Unsere Kundinnen und Kunden können sich somit nach einem Einkaufserlebnis auf Premium-Niveau in unserem angeschlossenen Haubenrestaurant von Kim Sohyi verwöhnen lassen“, freut sich auch MERKUR-Vorstand Kerstin Neumayer über die Auszeichnung.

Kim´s Gerichte gibt es nicht nur im „KIM kocht“-Restaurant am Hohen Markt, sondern mit „KIM kocht to go“ auch direkt im Erdgeschoß zum Mitnehmen. Und auch das komplette „KIM kocht“- Produktsortiment sowie ihre Kochbuch-Serie sind im MERKUR Hoher Markt erhältlich. Zusätzlich führen alle MERKUR Märkte österreichweit eine Auswahl an „KIM kocht“-Gewürzen.

Credits zum Bildmaterial:
Bildtext und Credits zum übermittelten Bildmaterial:
Bild links: Kim Sohyi in ihrem Restaurant im MERKUR Hoher Markt.
Bild rechts: Das „KIM kocht“-Restaurant im MERKUR Hoher Markt.
Credits: REWE International AG, Abdruck zu PR-Zwecken honorarfrei

Rückfragehinweis:
Mag. Ines Schurin, Pressesprecherin und Leiterin Media Relations
REWE International AG, Industriezentrum NÖ-Süd, Straße 3, Objekt 16, A-2355 Wiener Neudorf
Tel.: +43 2236 600 5261, E-Mail: i.schurin@rewe-group.at

Freitag,
16. Mai 2014

Exklusiv empfohlen von Slow Food Wien: Neue Genusswelt bei MERKUR Hoher Markt

img_3227739

Im Rahmen einer international einzigartigen Zusammenarbeit kommt MERKUR Hoher Markt gemeinsam mit Slow Food Wien dem steigenden Bedürfnis der Konsumentinnen und Konsumenten nach authentischen und gesunden Lebensmitteln nach. Der Flagship Store präsentiert – im wahrsten Sinne des Wortes – wertvolle Produkte von 20 Produzenten, die von Slow Food Wien als „gut, sauber und fair“ empfohlen werden. Darunter Köstlichkeiten aus der Wiener Landwirtschaft und traditionsreiche Raritäten, die unter dem Schutz der Arche des Geschmacks stehen. Allem voran steht verantwortungsvoller Genuss, der auch den Kundinnen und Kunden über größtmögliche Einbindung näher gebracht werden soll.

MERKUR Hoher Markt setzt durch die Kooperation mit Slow Food Wien ein wichtiges Zeichen für einen nachhaltigen Trend und eine einzigartige Sortimentsgestaltung. Der Flagship Store schafft so mehr Bewusstsein für den Wert der Lebensmittel und bringt urbane Konsumenten in Kontakt mit ursprünglicher, nachhaltiger Landwirtschaft und Tierhaltung sowie der Produktion von Lebensmitteln. Viele der Produkte von Kleinproduzenten sind erstmals im Lebensmittelhandel verfügbar und werden auf Basis ursprünglichen, traditionellen Handwerks hergestellt. Manche stehen sogar unter dem Schutz der „Arche des Geschmacks“, einem Projekt der Slow Food Stiftung für Biodiversität, die dem Aussterben von Pflanzen und Tieren entgegenarbeitet.

Meilenstein im Lebensmittelhandel „Wir sind sehr stolz, dass wir nun – nach einem spannenden und intensiven Vorbereitungsprozess – diese einmalige Zusammenarbeit zwischen MERKUR Hoher Markt und Slow Food Wien vorstellen dürfen. Sie bietet herausragenden Produzenten authentischer Lebensmittel eine neue Plattform und damit die Möglichkeit, über ihre Produkte und deren Herstellung zu erzählen.

Für unsere Kundinnen und Kunden bedeutet das noch mehr Vielfalt, nachhaltigen Genuss und umfassende Transparenz“, erklärt MERKUR Vorstand Manfred Denner die Innovation im Lebensmittelhandel. „Die Produkte, die von Slow Food Wien empfohlen werden und in dieser Vielfalt exklusiv bei MERKUR Hoher Markt erhältlich sind, werden sauber – meist auf traditionelle oder ursprüngliche Weise – hergestellt und sind gut und gesund, wofür auch die Produzenten entsprechend fair und wertschätzend entlohnt werden müssen“, so MERKUR Vorstand Kerstin Neumayer über die Grundprinzipien des Slow Food Konzepts. Die Slow Food Bewegung setzt sich außerdem für eine nachhaltige und umweltfreundliche Lebensmittelproduktion, für den Erhalt der biologischen Vielfalt durch die „Arche des Geschmacks“ sowie für Geschmacksbildung bei den Konsumentinnen und Konsumenten ein.

Empfohlen von Slow Food Wien – erhältlich bei MERKUR Hoher Markt
Authentizität, Transparenz und Sicherheit spielen eine zentrale Rolle in der Zusammenarbeit mit den qualitativ herausragenden Kleinproduzenten. Diese müssen für ihre nachhaltig produzierten Lebensmittel mit außergewöhnlichem Geschmack auch einen entsprechend fairen Preis erhalten. Deshalb sind die Produkte, die von Slow Food Wien empfohlen werden, mit einem speziellen Label, das Slow Food Wien und MERKUR Hoher Markt verbindet, gekennzeichnet. Wer ein Produkt mit dem Label kauft, weiß genau, woher es kommt und wie es produziert wurde.

Dafür sorgen umfassende Produzenteninformationen im Markt und auf der Website www.merkurhohermarkt.at/slowfoodwien.

Hochwertiges aus Wien: Von der Erdbeere bis zum Maibock
Zum Start der Kooperation zwischen MERKUR Hoher Markt und Slow Food Wien werden die authentischen Lebensmittel von 20 Produzenten präsentiert. Viele der Produkte stammen dabei aus der vielseitigen Wiener Landwirtschaft, die 16 Prozent der Stadtfläche ausmacht. Darunter etwa die köstlichen Wiener Bio-Erdbeeren von Manfred Radl, himmlisches Obst vom Schottengut unter Bernhard Schabbauer, Bio-Gemüse vom Gärtnerhof Gin, geschmackvoller Wiener Bio- Honig von Imker Gernot Gangl, Gemüse-Raritäten aus der Wiener Vielfalt-Gärtnerei von Eveline und Mario Bach, Wiener Essig und Öl vom Essigpapst Erwin Gegenbauer sowie Wiener Wild von Jäger Johannes Wiesmayer, der derzeit saisonal passend den Wiener Maibock liefert. Köstliches Brot und Gebäck kommt in Wien von Bäcker Helmut Gragger, der herzhafte Bio-Schinken aus der renommierten Wiener Schinkenmanufaktur von Roman Thum.

Raritäten unter dem Schutz der „Arche des Geschmacks“
Einige Besonderheiten, die bei MERKUR Hoher Markt ab sofort erhältlich sind, stehen unter dem Schutz der „Arche des Geschmacks“. Dazu zählen exquisite Weinbergschnecken von Andreas Gugumuck aus dem Süden Wiens, der traditionelle Wiener Gemischte Satz sowie Fleisch vom Waldviertler Blondvieh, das Roman Schober zu Delikatessen verarbeitet. Der Bäckermeister Erich Kasses aus Thaya in Niederösterreich hat sich ebenfalls einer Rarität angenommen und verwendet für seine saftige Waldbauernflade das fast schon vergessene Waldstaudekorn. Die „Arche des Geschmacks“ ist ein internationales Projekt der Slow Food Stiftung für Biodiversität und schützt weltweit rund 1550 regional wertvolle Lebensmittel, Nutztierarten und Kulturpflanzen vor dem Vergessen und Verschwinden, die unter den gegenwärtigen ökonomischen Bedingungen am Markt nicht bestehen könnten.

Einzigartige Lebensmittel und traditionelle Herstellung
Spezialitäten aus Rohmilch sorgen beim Genuss der Lebensmittel für einen ganz besonderen Charakter: Helwin Hinke hat sich im niederösterreichischen Dörfl auf Ziegen-Rohmilchprodukte spezialisiert, Eva Nuart stellt köstlichen Rohmilchkäse aus Schafmilch her und Christoph Höfer produziert Rohmilchspezialitäten aus Kuhmilch. Biobauer Norbert Hackl hat sich wiederum auf die Züchtung des Sonnenschweins konzentriert. Er wurde als erster Bauer mit dem österreichischen Tierschutzpreis ausgezeichnet – das Tierwohl liegt ihm besonders am Herzen. Fisch- Gourmets sollten den Alpenlachs von Friedrich Bleier aus dem Wiener Hochquellwasser oder auch die Neusiedlersee Wildfang-Fische von Berufsfischer Helmut Schwarz probieren. Dazu passt köstlicher Bio-Spargel aus dem Marchfeld von den Bio-Pionieren Margit und Markus Brandenstein.

Slow Food: Der Genuss der Langsamkeit
Im Zentrum von Slow Food stehen der verantwortungsvolle Genuss und Lebensmittel mit authentischem Charakter, die auf traditionelle oder ursprüngliche Weise hergestellt werden. „Hinter allen exzellenten Lebensmitteln stehen Geschichten und Produzenten, die sie erzählen. MERKUR Hoher Markt bietet diesen Menschen und ihren Geschichten in Kooperation mit Slow Food Wien eine Bühne. Gleichzeitig erhalten die Konsumenten die Möglichkeit, hinter die Kulissen der Lebensmittelproduktion blicken zu können und völlig neue Einblicke zu erhalten: Sie können an kommentierten Verkostungen im Beisein der Produzenten bei
Hoher Markt oder auch an Betriebsbesuchen teilnehmen“, erklärt Barbara van Melle, Vorsitzende von Slow Food Wien, die Idee dahinter. Die internationale Non-Profit-Organisation Slow Food wurde 1986 in Italien gegründet. Heute ist sie in über 130 Ländern tätig. Slow Food Wien setzt sich als regionaler Verein für die Ziele der Bewegung ein, für das Recht auf Genuss, die Bewahrung kulinarischer Tradition und den Erhalt der biologischen Vielfalt der Lebensmittel.

Eine Zusammenarbeit mit Mehrwert und Zukunft
MERKUR Hoher Markt und Slow Food Wien setzen sich im Rahmen dieser Zusammenarbeit gemeinsam für den verantwortungsvollen Umgang mit Lebensmitteln ein und bieten dabei den Konsumenten die Möglichkeit, sich intensiv mit diesen Lebensmitteln zu beschäftigen. Dazu werden unter anderem Sensorik-Schulungen und Produzentenbesuche organisiert, bei denen MERKUR Kunden die Herkunft der Produkte und deren Herstellung erleben können. Erste Besuche sind bereits bei Bäcker Helmut Gragger oder bei Schneckenzüchter Andreas Gugumuck geplant. Weitere Informationen zur Kooperation finden Sie auf www.merkurhohermarkt.at/slowfoodwien

Bildtext und Credits zum übermittelten Bildmaterial: Bild 1 (v.l.n.r.): MERKUR Vorstände Klaus Pollhammer, Kerstin Neumayer und Manfred Denner mit Barbara van Melle (Slow Food Wien) sowie Frank Hensel (Vorstandsvorsitzender REWE International AG) Credits: REWE International AG / APA-Fotoservice / Roßboth, Abdruck zu PR-Zwecken honorarfrei. Weitere Bilder zum Download: www.pressefotos.at

Komplette Pressemeldung als PDF downloaden

Dienstag,
22. Oktober 2013

2.013 kostenlose Lieferungen mit dem Service-Bike

img_3030359

Seit Mai 2013 ist das Service-Bike für Kundinnen und Kunden von MERKUR Hoher Markt im Einsatz und hat mittlerweile bereits 2.013 Einkäufe wesentlich erleichtert. Der kostenlose Boten-Service des MERKUR Flagship Stores in der Wiener Innenstadt ist schnell, umweltfreundlich und besonders komfortabel. 

MERKUR Hoher Markt, die in den inneren Wiener Bezirken (1. bis 9. Bezirk) sowie im 20. Bezirk wohnen oder arbeiten, können sich seit knapp einem halben Jahr ihre Einkäufe bequem nach Hause bzw. ins Büro bringen lassen. Das Service erfreut sich großer Zustimmung: Heute stellte ein Boten-Fahrer bereits die 2.013ste Lieferung zu. 

Ob zum Parkplatz oder in die umliegende Tiefgarage, ins Büro oder direkt vor die eigene Haustüre – das Service-Bike liefert schnell, umweltfreundlich und kostenlos. Das Lastenfahrrad transportiert bis zu 100 Kilogramm und ist so auch einem Großeinkauf gewachsen. Auch gekühlte Produkte können in der geräumigen Transportbox zugestellt werden. Buchungen für das Service nimmt die Concierge im Erdgeschoss des MERKUR Hoher Markt entgegen. 

Innovation für mehr Servicequalität, Komfort und Nachhaltigkeit 
Entwickelt und umgesetzt wurde das Service-Bike Konzept mit Goodville – das Unternehmen ist Spezialist für urbane Zweiradkonzepte. „Wir waren für unsere KundInnen auf der Suche nach einer Service-Innovation, die für noch mehr Komfort beim Einkauf sorgt und gleichzeitig nachhaltig ist. Die MERKUR Hoher Markt Service-Bikes sind genau das. Sie bilden einen fortschrittlichen, umweltfreundlichen Mehrwert für unsere KundInnen, der sich von Beginn an großer Beliebtheit erfreut“, so MERKUR Vorstand Klaus Pollhammer über den Erfolg der Service-Bikes. 

Genuss-Treffpunkt  MERKUR Hoher Markt 
MERKUR Hoher Markt erfüllt seit Herbst letzten Jahres mit seiner einzigartigen Genusswelt höchste Ansprüche von Gourmets und Genießern. Der Flagship Store auf einem der geschichtsträchtigsten Plätze in der Wiener Innenstadt bietet ein außergewöhnliches Markt-Design, eine einzigartige Sortimentsvielfalt mit heimischen und internationalen Delikatessen sowie auch ein Concierge-Service. Kulinarische Wünsche werden bei MERKUR Hoher Markt aber auch im beliebten Restaurant "Kim kocht am Hohen Markt" und in der eleganten Dallmayr Café & Bar Lounge erfüllt. 


Credits zum Bildmaterial:
REWE International AG / pictures born / Helga Nissler, Abdruck zu PR-Zwecken honorarfrei.

Rückfragehinweis:
Mag. Ines Schurin, Pressesprecherin und Leiterin Media Relations
REWE International AG, Industriezentrum NÖ-Süd, Straße 3, Objekt 16, A-2355 Wiener Neudorf
Tel.: +43 2236 600 5261, E-Mail: i.schurin@rewe-group.at

Freitag,
04. Oktober 2013

Kulinarik und Kunst verbinden:
MERKUR Hoher Markt feiert
1 Jahr „Treffpunkt Genuss“

img_3013536

Der erste MERKUR Flagship Store feiert sein einjähriges Bestehen: Im Oktober 2012 eröffnete MERKUR Hoher Markt auf einem der geschichtsträchtigsten Plätze der Wiener Innenstadt eine über 2.000 m² große dreistöckige Genusswelt. Heimische und internationale Delikatessen, Service-Angebote wie Concierge, Service-Bike, lange Öffnungszeiten wochentags bis 21 Uhr und die gastronomische Leitung durch Haubenköchin Kim Sohyi machen den Premium-Markt zum „Treffpunkt Genuss“. Anlässlich des Jubiläums von MERKUR Hoher Markt startet nun die exklusive Veranstaltungsreihe „Literatur Verkostung“.

„Genuss ist bei MERKUR Hoher Markt seit der Eröffnung vor einem Jahr das zentrale Thema“, erklärt MERKUR Vorstand Manfred Denner. „Und weil Genuss für uns der kleinste gemeinsame Nenner von Kulinarik und Kunst ist, haben wir anlässlich unseres einjährigen Jubiläums die exklusive Veranstaltungsserie `Literatur Verkostung´ ins Leben gerufen.“ In diesem Rahmen wird MERKUR Hoher Markt in Zukunft interessante Persönlichkeiten aus Kunst und Kultur sowie Delikatessen aus der hauseigenen Gourmetwelt einem kleinen, ausgewählten Publikum aus treuen Friends of MERKUR sowie Partnern präsentieren.

Auftakt für den „Treffpunkt Genuss“ am Hohen Markt bildete eine pointierte Lesung von Burgschauspieler Michael Maertens am 3. Oktober, die den Gästen in Kombination mit kulinarischen Spezialitäten einen genussvollen Abend bereitete. Treue Kunden aus dem „Friends of MERKUR“ Kundenprogramm sowie Persönlichkeiten aus Wirtschaft und Handel feierten mit den Gastgebern – den MERKUR Vorständen Manfred Denner, Michael Franek und Klaus Pollhammer sowie REWE International AG Vorstandsvorsitzender Frank Hensel und Chef de Cuisine Kim Sohyi – die erste Literaturverkostung und das einjährige Jubiläum.

Über im wahrsten Sinne des Wortes „erlesene“ Genüsse – literarisch wie kulinarisch – freuten sich etwa Christian-Ludwig Attersee, Ursula Stenzel, Helene Karmasin, Birgit Sarata und Hans Staud. Auf dem Menüplan standen dabei Auszüge aus Werken von Thomas Bernhard, Friedrich Torberg und Roald Dahl sowie lukullische Spezialitäten wie unter anderem Kaviar Blinis, 27 Monate gereifter Vulcano Rohschinken, Dry aged Beef, Champagner von Moet Chandon sowie erlesene Weine von den Weingütern Iby-Lehrner und Muster. Weiters unter den prominenten Gratulanten: Landespolizei-Vizepräsident Karl Mahrer, Verlagsleiter Nikolaus Brandstätter, Angelika und Wolfgang Rosam, Kammersänger der Wiener Staatsoper Herwig Pecoraro sowie Unternehmer Peter Schaider.

Bildtext und Credits zum übermittelten Bildmaterial:
Bildtext (v.l.n.r.): MERKUR Vorstand Manfred Denner, REWE International AG Vorstandsvorsitzender Frank Hensel, Moderatorin
Clarissa Stadler, Burgschauspieler Michael Maertens
Credits: REWE International AG / APA-Fotoservice / Mirjam Reither, Abdruck zu PR-Zwecken honorarfrei.

Mehr Fotos finden Sie in Kürze auch unter
http://www.apa-fotoservice.at/galerie/4678

Rückfragehinweis:
Mag. Ines Schurin, Pressesprecherin und Leiterin Media Relations
REWE International AG, Industriezentrum NÖ-Süd, Straße 3, Objekt 16, A-2355 Wiener Neudorf
Tel.: +43 2236 600 5261, E-Mail: i.schurin@rewe-group.at